Handyfinder zum dritten

by kai on 06/01/2004



Nun hat auch T-Mobile einen RIA-Handyfinder. Interessant, wie die aus dem Boden sprie├čen ­čśë

Und damit zur Kritik:

1. Die ein- und ausfliegenden Handys sind sehr nett, wirklich. Sieht toll aus. Aber: Wenn mein Centrino-Notebook mit 1 GB RAM den Flash-Film abspielt und ich im Akkubetrieb bin (“normal”, nicht “volle Power”), f├Ąngt sofort der L├╝fter an zu schnurren und die Anwendung ruckelt… Viel Spass mit einem langsameren PC…
2. Beim Preis ist der Slider nicht sichtbar, man muss unn├Âtig klicken. Genauso beim Hersteller und den Features. A propos Features: W├Ąhlt man Ausstattung und m├Âchte das aufpoppende Men├╝ dann wieder schlie├čen, reicht es nicht, an eine andere Stelle der Anwendung zu klicken, nein, man muss Ausstattung genau wieder treffen.
3. In Preis und Technische Daten ist der Wechsel zwischen “Keine Auswahl” und dem Slider total undurchschaubar. Vor allem bei den Technischen Daten ist die Men├╝anordnung nicht einsichtig.

Fazit: Die Animation ist ein nettes Gimmick, ansonsten in meiner Sicht durchgefallen.

Sorry, auch wenn das abgehoben klingen mag – ich habe mit dem VF Handyfinder zum Gl├╝ck nichts direkt zu tun – aber der ist immer noch der beste und bedienbarste. Sowohl bei E-Plus als auch bei T-Mobile waren Leute am Werk, die von guten RIAs keine Ahnung zu haben scheinen, nur Flash reicht eben nicht.

{ 6 comments… read them below or add one }

Paul January 6, 2004 at 12:00 am

ja, ist in der der tat nicht der bringer, die bedienung mit den dropdown boxen geht auch etwas zu langsam und man ist schnell in der situtation das gar kein handy mehr angezeigt wird.

Richtig sauber sind die grafiken auch nicht, das siemens c60 ist z.B. nicht richtig freigestellt, ist noch ein weisser rand drum herum, gleiches beim nokia 6310i und anderen.

Reply

Sorbas January 6, 2004 at 12:00 am

Also, wenn man Firebird benutzt, wird die CPU durch den T-Murks Handyfinder ├╝berhaupt nicht belastet. Nix zu sehn. Mit IE geht das dann und rei├čt s├Ąmtliche verf├╝gbare Prozessorzeit an sich, das wird aber mit abnehmender Anzahl der Handys auch weniger.

Reply

kai January 19, 2004 at 12:00 am

Interessanter Kommentar. Wenn Du beide Eintr├Ąge, die sich mit den diversen Handyfindern besch├Ąftigen noch einmal liest, wird Dir auffallen, dass es nicht darum geht, dass Eplus oder T-mobile den Vodafone-Handyfinder kopiert haben. Es geht vielmehr darum, dass die Kopien deutlich schlechter sind, als der Vodafone-Handyfinder, und das prangere ich an.

Reply

roland January 19, 2004 at 12:00 am

hi. du tust mit deinem dauernden anpreisen des vf handyfinders so, als ob du dieses konzept erstmalig verwendet hast, dabei ist das auch nur eine kopie des kamerafinders (http://www.iokio.com/demos/camerafinder/), soweit ich mich erinnere. oder?

Reply

klaus November 16, 2004 at 12:00 am

habe eigentlich nur durch zufall eure homepage gefunden,
aber vieleicht w├╝rdet/k├Ânntet ihr mir helfen??

ich suche einen handy finder f├╝r div. ├Âsterreichische netze,
aber nicht um handys zu kaufen, sondern um sie zu orten…

habt ihr vieleicht irgend einen tipp??

bitte schreibt mir!
mfg klaus

Reply

ray November 28, 2004 at 12:00 am

Handy Ortung und mehr unter: http://www.gsm-ortung.com

beste gruesse, Ray

P.S. ich hoffe dieser link hilft weiter. scheint ein sehr neuer anbieter zu sein. habe mir da aber schon infos angefordert. ging ratz-fatz!!

Reply

Leave a Comment

Previous post:

Next post: