JVM Performance

by kai on 04/06/2003



Ich wollte das schon immer mal zahlenmässig untermauert haben, here you go… Die Tests wurden hier mit vier verschiedenen JVMs und gemittelt über zig Durchläufe vorgenommen. Ich habe mich im Rahmen dieses Tests auch mit zwei weiteren JVMs beschäftigt, über die ich aber leider nicht reden darf.1. Compiletime

Durchkompilieren eines kompletten, mittelkomplexen Projektes
Referenzwert ist CFMX mit Updater 3 (Sun JVM 1.3.1), alle Werte in Prozent, je höher desto schneller.

ColdFusion MX Upd. 3, Sun JVM 1.3.1
100

Sun JVM 1.4.1_02
130,88

Bea JRockit 8.1 JVM 1.4.1_02
117,49

IBM JVM 1.3.1
76,50

2. Runtime

Abarbeitung eines “typischen” CFML-Templates (CFQUERYs mit Select und Insert, Ausgabe von Querys in HTML, CFML-Funktionen etc…)

ColdFusion MX Upd. 3, Sun JVM 1.3.1
100

Sun JVM 1.4.1_02
114,37

Bea JRockit 8.1 JVM 1.4.1_02
122,93

IBM JVM 1.3.1
137,54

Eigentlich ein erstaunliches Ergebnis. Zunächst mal ist alles schneller als die von Macromedia mitgelieferte Engine, zum anderen ist – zumindest – bei diesem Referenztemplate die JVM 1.3.1 von IBM die deutlich schnellste.

Um Kommentare und Meinungen von Euch wäre ich sehr dankbar 😉

{ 5 comments… read them below or add one }

Hansjoerg June 4, 2003 at 12:00 am

– Als wie stabil hat sich die JVM von IBM erwiesen?

– Gibt es von der IBM JVM auch schon eine 1.4.1 (.2) version?

– Wo kann man diese runterladen? 😉

– Kosten?

Ciao!

Reply

kai June 5, 2003 at 12:00 am

Hi Hansjörg,

Stabilität: sieht sehr gut aus, läuft auf einer meiner Maschinen… aber keine Garantie 😉

1.4.1: Ja, sollte es. Aber die gibt es bei IBM nur noch im WebSphere Development Kit

Viele Grüße,
Kai

Reply

Cosmotic June 8, 2003 at 12:00 am

Die IBM JVM 1.4.0 ist z.B. im WebSphere MQ Client *Trial* enthalten. Das gibt’s natürlich kostenlos bei IBM, und man kann dann das JVM-Installationspaket einfach extrahieren… 😉

Reply

Alexander Bunkenburg August 13, 2003 at 12:00 am

Muss man irgendetwas besonderes machen, um MX mit JRockit zum Laufen zu bringen?

Ich habe in der MX Console das JRockit Verzeichnis (C:\bea\jrockit81_141_02\jre) ausgewählt, un dann neu gestartet. Aber MX sagt mir nur “Error: could not find a JVM.”. Wir haben keine JVM Parameter dabei.

Reply

Kai August 13, 2003 at 12:00 am

War bei mir auch zuerst so. Schau mal was Du in c:\bea\jrockit81_141_02\jre\bin für Unterordner hast. Ich bin mir nicht ganz sicher, wie der Originalzustand ist, ich meine, man musste den darin befindlichen Ordner “jrockit” einfach in “server” umbenennen, da CFMX 6.0 implizit in bestimmten Unterordnern des bin-Ordners der JRE die jvm.dll erwartet – und jrockit da aus dem Rahmen fällt.

Reply

Cancel reply

Leave a Comment

Previous post:

Next post: