In eigener Sache…

by kai on 03/06/2004



Die Stammleser (= einige der Notification-Abonnenten) wissen vielleicht schon, worauf dieser Eintrag hinauslaufen wird…

Bereits seit einiger Zeit denken wir immer mal wieder darüber nach, ob Blog in Black nicht in englischer Sprache geführt werden sollte. Der deutsche bzw. deutschsprachige Markt für ColdFusion, Flex und RIAs ist eben doch relativ eng und wir sind von den Inhalten natürlich so überzeugt, dass wir unser Geschwätz gerne auch weltweit verbreiten möchten.

Eine kurze und völlig unrepräsentative Kundenbefragung brachte dazu als Ergebnis, dass die Leser die Gründe nachvollziehen können, nahezu alle BIB auch in Englisch weiterlesen würden, einige einen Wechsel trotzdem schade finden.

Hmm, die Entscheidung fiel mir nicht leicht, aber ab heute (“Alles neu macht der Juni?”) gibt’s dieses Blog in der Hauptsprache Englisch, mit gelegentlichen Einträge in Deutsch.

Trotzdem: Bleibt bei uns, irgendjemand muss ja die englischen Einträge lesen und sich über die Fehler lustig machen 😉

{ 4 comments… read them below or add one }

Andreas Greiner June 3, 2004 at 12:00 am

Kreizkruzifix nu amoi! Wos soidn des?

Najo, muass i hoit mei englisch ausakromma! Wird scho wern – nur net blärn.

Let’s speak english, monsieurs!

Reply

Christian June 3, 2004 at 12:00 am

Auf mich hört ja eh nie jemand. .. ;-(
Also gehts ab jetzt international weiter…

Wenn es dich glücklich macht, es ist schließlich dein Blog.. 😉

Reply

Dirk June 3, 2004 at 12:00 am

Hooray!!!

😎

Reply

Ulf June 4, 2004 at 12:00 am

Schade find ichs schon, hat doch gerade dieses Blog klargemacht, das es auch eine Entwicklungsgemeinde für CF…. in Deutschland gibt. Aber lesen werd ichs natürlich trotzdem.

Reply

Cancel reply

Leave a Comment

Previous post:

Next post: